Simone Schmiedtbauer – Unsere ÖVP-Spitzenkandidatin bei der EU Wahl am 26.5.2019

Simone Schmiedtbauers Name ist Programm: Sie ist eine sehr bodenständige, fleißige Bäuerin mit jeder Menge Power. Als frühere Bürgermeisterin kennt sie die Anliegen der Menschen und versteht die Sorgen und Ängste.

EU-Wahl-Kandidatin Simone Schmiedtbauer mit unserem Bürgermeister Peter Schlagbauer (r.) und dem Landtagsabgeordneten und Bürgermeister (Naas) Bernhard Ederer (l.)

Man spürt, dass sie es ernst meint, deshalb hört man ihr gerne zu. Ihre größten Anliegen sind die Wirtschaft, ohne die unsere schöne Steiermark nicht so gut dastehen würde, die Jugend und ihre Bildungschancen sowie die Bauern, die tagtäglich für unsere Lebensmittel und unsere gepflegte Landwirtschaft im Einsatz sind.

Weil sie eine ist, der man zuhört, die ein klares Ziel vor Augen hat und die für ihre Werte eintritt, wollen wir Simone Schmidtbauer die Chance geben, in Brüssel unsere Anliegen zu vertreten!

Dies ist jedoch nur mit Eurer Vorzugsstimme möglich!

Deshalb bitten wir euch darum, am 26.5. nicht nur für die ÖVP zu stimmen, sondern auch die Vorzugsstimme an Simone Schmiedtbauer zu vergeben. Dies tut Ihr, indem Ihr die „4“ oder den Namen „Schmiedtbauer“ in das dafür vorgesehene Feld auf dem Wahlzettel schreibt.

Simone Schmiedtbauers Wahlprogramm findet Ihr zum Download unter www.simone-schmiedtbauer.at

Einladung zum steirischen Frühjahrsputz 2019

Das Land Steiermark (Abteilung Abfallwirtschaft) führt in enger Kooperation mit dem ORF Steiermark und mit der steirischen Entsorgungswirtschaft auch heuer die landesweite Aktion „Der große steirische Frühjahrsputz“ durch.

Auch die Gemeinde Mortantsch hat sich zur Teilnahme bereiterklärt und lädt alle Vereine ein, am landesweiten Aktionstag „Saubere Steiermark“

am Samstag,
13. April 2019
Treffpunkt: 9 Uhr, ASZ Mortantsch

teilzunehmen.
Im Anschluss an die Sammlung lädt die Gemeinde wieder zu einer kleinen Jause ein.

Der Bürgermeister Peter Schlagbauer

Peter Schlagbauer: Der neue Bürgermeister stellt sich vor

Peter Schlagbauer:
Der neue Bürgermeister stellt sich vor

Am 27. Oktober 2018 wurde ich vom Gemeinderat zum neuen Bürgermeister unserer Gemeinde gewählt. Dankbar über diesen Vertrauensvorschuss nehme ich diese Herausforderung gerne an. Obwohl in meinem Amt sicher sehr viele neue Aufgaben auf mich zukommen, glaube ich, dass ich für die Funktion des Bürgermeisters sehr gut vorbereitet bin.

Kompetenzen und Kenntnisse über wertschätzenden Umgang und Kommunikation mit Menschen, Mitarbeiterführung, Unternehmensführung, betriebswirtschaftliches und strategisches Management sowie die steirische Raumordnung in Theorie und Praxis konnte ich in zahlreichen Seminaren, Funktionen und im Beruf sammeln:

• Vorstand und in den leitendenden Gremien der Landring Lagerhausgenossenschaft mit 15 Standorten und 300 Mitarbeitern in drei Bezirken

• Bezirkskammerrat für Land- und Forstwirtschaft im Bezirk Weiz

• Obmann und Bezirksobmannstellvertreter im Bauernbund

• Obmann ARGE Bauern um Weiz von 6 Gemeinden und Veranstalter des Weizer Bauernballs

• Aufsichtsratsvorsitzender der Rinderzuchtgenossenschaft

• Gemeinderat seit acht Jahren

• Zu guter Letzt durch meine land- und forstwirtschaftliche Ausbildung und die Arbeit auf unserem eigenen Betrieb in Haselbach, den ich gemeinsam mit meiner Frau seit 1994 führe. Betriebserfolge: Die letzten sechs Jahre durchgehend bester Fleckviehbetrieb in der Steiermark, vier Jahre davon auch in Österreich.

Mit all diesen Erfahrungen und dem aufgebauten Netzwerk werde ich mich jetzt in erster Linie den Aufgaben in unserer Gemeinde widmen.

Geboren und aufgewachsen bin ich am elterlichen Hof mit fünf Geschwistern in Pöllau, wo ich auch als Hofnachfolger vorgesehen war.  Schon in jungen Jahren habe ich in der JVP und Bezirkslandjugend Hartberg Führungsarbeit übernommen.

Die Liebe hat mich dann nach Mortantsch geführt. Ich bin verheiratet mit meiner Frau Gabi und wir haben gemeinsam zwei erwachsene Kinder:
Christoph – Sportwissenschaftler, Trainer und Profi-triathlet (Ironman Vizeweltmeister M24)
Melanie – Mathematik-, Ernährungs- und Gesundheitspädagogin (Steirische Milchkönigin 2013-17)

Alois Breisler Ehrenring

Danke an Luis Breisler

…für 16 Jahre Bürgermeistertätigkeit in Mortantsch – Jahre, in welchen in unserer Gemeinde sehr viel umgesetzt wurde. Als Dankeschön wurde Luis Breisler der goldene Ehrenring der Gemeinde Mortantsch verliehen.

Die wichtigsten Projekte in der Ära Breisler waren wohl der Ausbau des Abwasserkanals, der Zukauf der Finzenquelle und der Bau des Hochbehälters in Haselbach, der Ausbau des Bauhofs sowie der großartig gelungene Zubau des Gemeindezentrums bzw. der Volksschule.

Darüber hinaus wurden noch viele Projekte im Straßen- und Gehsteigbau forciert. Die zahlreichen Besucher bei der Abschlussfeier zeigten, dass sein Wirken bei der Bevölkerung guten Zuspruch fand.

Bilder von der Abschiedsfeier für Alois Breisler finden Sie in der Bildergalerie auf der Gemeindewebseite.

Jubiläum: 50 Jahre VS Mortantsch

Am 7. Oktober feierten wir das 50-jährige Bestehen unserer Volksschule. BGM Alois Breisler und Direktorin Manuela Schloffer konnten zahlreiche Gäste und viele ehemalige Schülerinnen und Schüler begrüßen. Die heilige Messe wurde von der Kameradschaftskapelle feierlich begleitet.

Die Kinder der Volksschule gestalteten den anschließenden Festakt und boten ein abwechslungsreiches Programm: Volkstänze, Lieder und eine Hutmodenschau mit selbst gebastelten Hüten wurden dargeboten.

Zahlreiche Festbesucher sind zum Jubiläum gekommen.

Für ehemalige Schüler gab es eine Unterschriftenwand, auf der man sich verewigen konnte, ein gemeinsames Schüttbild wurde gestaltet und in den Chroniken konnten das ein oder andere nachgelesen werden. Für Kinder gab es die Riesenhupfburg und Programm von Hopsi Hopper. Auch die Klassen waren an diesem Tag zum Besichtigen geöffnet.

Gemeinsames Lied aller Schulkinder

Fürs leibliche Wohl sorgten die SAGWE mit Schnitzel, die Frauenbewegung mit Kaffee & Kuchen, die Landjugend mit Getränken und Peter Wagner verwöhnte die kleinen und großen Kinder mit Popcorn.

Bis in die Abendstunden wurde gefeiert und man konnte wieder sehen, wie wohl sich alle in und um dieses Gebäude fühlen. Wir sind stolz, eine so gute Schule in unserer Gemeinde zu haben!

Ehrenring für Silvester Stanzer

Im Zuge dieser Feier wurde unserem langjährigem Vizebürgermeister Silvester Stanzer der Ehrenring der Gemeinde Mortantsch verliehen. Wir bedanken uns sehr herzlich für die tolle Arbeit, die Silvester als Ortsparteiobmann und Vizebürgermeister gemacht hat und wünschen ihm für seine „Politikerpension“ alles Gute!

Ehrenring für den ehemaligen Vizebürgermeister Silvester Stanzer

Mehr Bilder von dieser gelungenen Veranstaltung finden Sie in der Bildergalerie auf der Gemeindewebseite.